Connecting Cities @ frei RAUM kultur, Berlin

by jasmin / Wednesday, 1 October 2014 / Published in Blog

Im Rahmen der Veranstaltung ‘frei RAUM kultur’ stellt Public Art Lab das Projekt ‘Connecting Cities’ vor. Der Kulturförderpunkt Berlin widmet sich am 1. Oktober 2014 im Podewil in Berlin-Mitte ab 18:00 Uhr dem Thema Freiräume in Berlin.  Unterschiedliche Projekte werden vorgestellt, die auf innovative Weise Räume zur Produktion und Präsentation von Kunst und Kultur nutzen. Das sind z.B. Projekträume, die auch im Netzwerk freier Projekträume und dem in 2014 erstmals durchgeführten Project Space Festival vertreten sind, aber auch Initiativen, die den Stadtraum als Leinwand für künstlerische Projekte nutzen.

01.10.2014: Eine Veranstaltung über Freiräume für Kunst und Kultur in Berlin

Part I 18.00- 19.00 Uhr: Freiräume nutzen und gestalten

·  Junipark (Anne Paffenholz, Projektleiterin und Künstlerische Leitung des Projekts)

·  Connecting Cities (Jasmin Grimm, Public Art Lab)

· “Kunst im Untergrund/Was ist draußen?” (Adam Page, Arbeitsgruppe Kunst im Untergrund, nGbK)

·  Invisibles (Ellen Haering, Calaca e.V.)

·  KUNSTrePUBLIK  (Philip Horst, Zentrum für Kunst und Urbanistik)

Part II 19.30-20.30 Uhr: Freiräume finden und stärken

· Jutta Weitz (Theaterhaus Mitte)

· Susanne Chrudina (Proberaumplattform des PAP des LAFT Berlin)

· Stefanie Raab (coopolis)

· Florian Schmidt (Atelierbeauftragter für Berlin)

· Dr. Martin Schwegmann (Actors of Urban Change)

· Anne Wolf (ORWOhaus)

Moderation: Ela Kagel (Supermarkt Berlin)

Im Anschluss an die Panels  ist die Bar des Podewils geöffnet.

Ort: Podewil, Klosterstr. 68, 10179 Berlin (U2 Klosterstr. | S- und U-Bahn Alexanderplatz)

Die Veranstaltung ist kostenlos. Um Anmeldung unter anmeldung(at)kulturfoerderpunkt-berlin.de wird gebeten.

Die Einladung als PDF finden Sie hier.

  • Tweets